Eigenverantwortliche Schule

Unsere Schule nahm seit Beginn des Schuljahres 2002/03 am Modellversuch “Selbstständige Schule” teil. Von 5 angebotenen Projektfeldern entschied sie sich für die Bereiche Sachmittelbewirtschaftung (wurde der Schule bis jetzt noch nicht ermöglicht) und Unterrichtsorganisation und -gestaltung mit den Zielen

Entwicklung eines schuleigenen Rechtschreibkonzepts
Arbeiten im Bereich der Leseerziehung auch unter Einbezug der neuen Medien
Entwicklung und Durchführung von klassen- und jahrgangsübergreifenden Fördermöglichkeiten und Maßnahmen.

 

Ende des Projekts:

Dieses Projekt lief im Jahr 2007 aus und die Schule wurde zur eigenverantwortlichen Schule, in der die Schulleitung Dienstvorgesetztenfunktionen übernimmt.

Im Rahmen des Projekts hat sich bewährt, dass wöchentliche Teamsitzungen und Konferenzzeiten (montags von 13-15 Uhr), an denen das gesamte Kollegium teilnimmt, für die Schulentwicklung besonders effektiv sind.

 

Unsere bisherigen Arbeitsschwerpunkte:

2004/05 Entwicklung eines schuleigenen Rechtschreibkonzepts
2004/05 Erarbeitung eines jahrgangsübergreifenden Förderkonzept zum Bereich Rechtschreiben für die Jahrgangsstufen 3 / 4
2005/06 Erprobung und Evaluation des Förderkonzepts
2005/06 Entwicklung von Trainingsspiralen zum Methodentraining in den einzelnen Jahrgängen
2007/08 Implementierung der Trainingsspiralen zum Methodentraining
2007/08 Erstellen von Arbeitsplänen für die verschiedenen Jahrgangstufen, gemeinsames Planen des Unterrichts in Jahrgangsteams und Konkretisierung für die Fächer Deutsch und Sachunterricht
2007/08 Erarbeitung von einheitlichen Formulierungen für Kopfnoten
2008/09 Überarbeitung der Arbeitspläne in Anlehnung an die Kompetenzerwartungen der neuen Lehrpläne
2008/09 Sammeln von Beispielen für in den Jahrgängen parallel durchgeführte Lernzielkontrollen und gemeinsame Leistungsbewertung (Deutsch, Sachunterricht, Mathe)
2008/09 Implementierung der neuen Lehrpläne mit dem Schwerpunkt “Lesen“: Bezogen auf die schuleigenen Arbeitspläne wurde Möglichkeiten zur Überprüfung von Leseleistungen gesammelt. In Anlehnung an die Kompetenzerwartungen wurden Formulierungen für Bewertungen von Leseleistungen entwickelt
2008/09 Einrichtung von Fachkonferenzen zur Erstellung von Stoffverteilungsplänen in Anlehnung an die Kompetenzerwartungen der neuen Lehrpläne
2008/09 Nach Auswertung der SEIS-Ergebnisse wurden Konsequenzen bezüglich der Elternarbeit entwickelt.
2009/2010 wird weiterhin daran gearbeitet, in den Jahrgangsteams gemeinsame Vereinbarungen bezüglich der Unterrichtsinhalte (Überprüfung der Stoffverteilungspläne) und der Leistungsbewertung in einzelnen Lernbereichen zu treffen
2010/2011 Einbinden von Methoden des kooperativen Lernens in bereits bestehende Arbeitspläne
2011/2012 Erarbeitung eines schuleigenen Leistungskonzeptes.
2012/2013 Weiterführen und Fertigstellung eines schuleigenen Leistungskonzeptes.
2013/14 Erarbeitung eines schuleigenen Förderkonzeptes
2014/15 Erarbeitung einer schuleigenen Förderkonzeption zur Einbindung der Sonderpädagogin
Erarbeitung der Ankreuzzeugnisse für die Schuleingangsphase
Einführen von Lernzeiten
2015/16 Weiterarbeit „Ankreuzzeugnisse
Weiterentwickeln der Förderkonzeption