Unsere Schule

Außenbereich der SchuleInnenbereich der Schule
Auf unserem abgegrenzten Schulgelände bieten sich viele Möglichkeiten, sich zu bewegen:

slider_005
slider_008

Gepflasterte Flächen für Ball- und Laufspiele

slider_010

Umgestaltetes Gelände als Spiel- und Bewegungslandschaft mit unterschiedlichen Kletter- und Schaukelgeräten

slider_009
slider_011

Raumausstattung für 2-Zügigkeit

7 Klassenräume die auf eine Klassengröße von max. je 25 Kinder ausgelegt sind.

InnenInnen

1 Mehrzweckraum ist als Klassenraum eingerichtet. Ein weiterer Mehrzweckraum ist umgebaut worden und dient als Essensraum für den offenen Ganztag.

Essensraum

Im Medienraum können 14 Kinder gleichzeitig mit unterschiedlichen Programmen lernen und spielen .Die Rechner sind technisch auf dem neusten Stand. Jeder Arbeitsplatz ist mit einem Flachbildmonitor ausgestattet. Die Schülerrechner und ein Lehrerrechner sind untereinander vernetzt und haben alle Internetzugang.

MedienraumWhiteboard

Alle Klassen sind seit Beginn des Schuljahres 2012/2013 mit einer interaktiven Tafel ausgestattet und verfügen über einen Internetzugang.
Interaktive Tafeln, sogenannte Smartboards bieten alle Möglichkeiten einer herkömmlichen Tafel. Darüber hinaus bieten sie eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten:

  • gemeinsam mit den Schülern/innen im Internet recherchieren,
  • Filme bzw. Musik abspielen,
  • schüleraktivierendes Arbeiten im Rahmen eines Stationsbetriebes oder einer Werkstatt anbieten,
  • Arbeiten eines Tages speichern (um am folgenden Tag damit weiterarbeiten zu können)
  • interaktive Programme nutzen
  • und vieles mehr.

So erwerben unsere Schüler/innen schon von Beginn des 1. Schuljahres an eine umfassende Medienkompetenz.

 

In der Bücherei können kleine Gruppen von Kindern lesen oder sich Bücher ausleihen, die sie zu Hause lesen. Die Schülerbücherei wurde im Jahr 2000 eröffnet. Ihr Standort befindet sich im Verwaltungstrakt der Schule. Der Aufbau gliedert sich in verschiedene Sachgebiete. Jedes Sachgebiet ist mit einer Signatur für die Verwaltung des Bestandes versehen. Zusätzlich erhalten die Bücher eines Sachgebietes eine farbliche Kennzeichnung, die besonders den Kindern die Orientierung und Zuordnung in den Bücherregalen erleichtert. Der Bücherbestand wird regelmäßig aktualisiert.

Neue Bücher werden aufgenommen. Bücher, die für die Kinder nicht attraktiv sind, werden aussortiert. Zur Zeit werden gezielt Bücher für die Arbeit mit dem Antolin-Programm in den Bestand aufgenommen. Die Zuordnung in ein eigenes Sachgebiet soll die Förderung mit diesem Leseprogramm erleichtern und forcieren. Die Schülerbücherei wird vor allem von den Klassen des zweiten, dritten und vierten Jahrgangs regelmäßig und gern genutzt. Die Kinder können im wöchentlichen Rhythmus Bücher für das Schmökern in einer Lesestunde und für Zuhause ausleihen.

Den Verleih organisieren die Klassenlehrerinnen. Im Rahmen von Unterrichtsprojekten und -werkstätten nutzen die Kinder oft die Bücherei für ihre Recherche. Für den Ausbau der Schülerbücherei bedeutet dies, das Angebot für die Bereiche des Sachunterrichts zu erweitern. Daneben ist ein besonderes Augenmerk auf die Förderung der Nicht- bzw. Erstleser zu richten. Der Bestand der Bilderbücher und Bücher für Leseanfänger wird weiter ausgebaut.

In der Lernwerkstatt gibt es viel Material für den Unterricht. Hier finden die Lehrerinnen und Lehrer geordnet Arbeitsmaterialien, aber auch thematisch übersichtlich angelegte Hilfen für einzelne Unterrichtsreihen und Projekte.

Fachbezogene Materialtheken:
Zusammengetragene Unterrichtsmaterialien zu verschiedenen Lernbereichen der einzelnen Fächer (Demonstrations- und Anschauungsmaterialien, Lernspiele, spezifische Literatur, Arbeitsblattsammlungen und Karteien …) werden in entsprechenden Regalen übersichtlich präsentiert.

Themenkisten:
Gemeinsam gesammelte jahrgangs- und häufig auch fächerübergreifende Unterrichts- und Arbeitsmaterialien zu spezifischen Projekten (z. B. Wetter, Ägypten, Steinzeit …) sind in entsprechenden Themenkisten zusammengefasst.

Jahrgangskisten:
Jahrgangsbezogene Anschauungs- und Arbeitsmaterialien werden in verschiedenen Kisten zusammengetragen, die eine Klasse jeweils ein Schuljahr nutzt und dann an die nachfolgende Klasse weiterreicht.